Sie befinden sich hier

Startseite | Schule | Fächerkanon und Fachbereiche | Kunst

Fachbereich: Kunst

tl_files/schule/faecher/kunst.jpg

 

Kunst - das sind nicht einfach Bilder, die mehr oder weniger erfolgreich ihren Erschaffer überleben und vielleicht sogar unsterblich werden lassen.

Kunst verstehen wir vielmehr als Reflexion im mehrfachen Sinne. Sie ist ein Spiegel des Zeitgeists jeder Epoche und sie bietet Raum für Fragen, die ohne sie so vielleicht nicht gestellt worden wären. Mit diesen Fragen setzen wir uns im Kunstunterricht projektorientiert auseinander, nicht zuletzt, um unser eigenes Weltbild zu erweitern;

Wir untersuchen das Phänomen Farbe beim Thema „Mikrokosmos – Makrokosmos“ und hinterfragen, warum Kunst nach der Erfindung der Fotografie als unverständlich, ja sogar als 'entartetet' bezeichnet wurde. Wir erschaffen '(M)ein Paradies' in Anlehnung an die Land Art, entwerfen eine Verpackung für 'Meine persönliche Duftnote', bauen ein Modell für ein zeitgemäßes Olympiastadion und reflektieren dabei die alte Frage um Ästhetik, Funktion und Innovation. Wir zeichnen Comics zum Thema 'Die Deutschlandreise' und karikieren dabei Stereotypen und fragen uns, was an 'Street Art' Kunst und was Vandalismus ist. Wir erforschen, wie Bilder laufen lernten und erarbeiten dazu eine ‚Stop Motion Animation'.

Mit einem Blick auf Kunst und Künstler, früher und heute, erweitern wir nach und nach unseren Horizont und erkennen, wie viel mehr in einem Kunstwerk stecken kann.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei von Anfang an auf der Entwicklung einer eigenen Position für eigene und fremde Werke , denn nur, wer kriterienorientiert und konstruktiv kritisieren kann, darf sich bei etwas so Komplexem und Subjektivem wie der Kunst eine Meinung bilden. Sehen kann und sollte man lernen, denn es gibt viel zu sehen und zu verstehen!

Projekt: LEBENSRAUM SCHULE

In den letzten Unterrichtsstunden im Fach Kunst beschäftigte sich der Jahrgang 13 unter Anleitung von Frau Moneva-Hoppe mit dem Thema LEBENSRAUM SCHULE.

Es galt, die Situation im Schulhaus zu analysieren und hinsichtlich der Bedürfnisse der Schulgemeinschaft umzugestalten. Dabei standen die Flure und Lichthöfe besonders im Vordergrund.

Grundlagen der Herangehensweise waren der Blick auf eine gute Orientierung durch Hervorhebung der Fachbereiche, die Einhaltung von Verkehrswegen und dem Unfallschutz und die Sichtbarmachung von Identifikationsräumen auch in Bezug auf das Profil der Schule.

Die Gruppen erstellten neben einem Portfolio gezeichnete Entwürfe oder auch Modelle.

Ausgewählte Ergebnisse wurden der Schülerschaft in einer Ausstellung präsentiert. Dort hatten alle die Möglichkeit, über ein Votum den populärsten Entwurf zu küren.

Den ersten Preis des Gestaltungswettbewerbs nahmen drei Schüler der Klasse 13/1 bei der feierlichen Zeugnisübergabe am 17.06.16 entgegen.

Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse des Schulgestaltung-Wettbewerbs:

1. Platz: Felix Obereisenbuchner, Niclas Janku, Tom Göres

2. Platz: Sophie Pilz, Jill Poeppler, Clemens Prüfer

3. Platz: Hanna Michelle Dittmar, Paula Fabienne Fabian, Annika Wählisch

4. Platz: Judith Sophia Schiller, Sophie Brüggemann, Phil-Lukas Winter

5. Platz: Sophia Schmidt, Laura Heintz

Kontakt