Sie befinden sich hier

Startseite | Mediathek | Damals und heute

Aufnahmefeier mit Autogrammstunde

01.09.2009 | 12:00

Mit der feierlichen Aufnahme an die Eliteschule des Sports in Potsdam fiel am Sonntag für fünf siebte Klassen der Startschuss für einen neuen, aufregenden Lebensabschnitt. Dabei kamen die Begrüßungsworte nicht nur von Herrn Ziemer, dem Leiter der Schule, die Weltklasseschwimmerin und Olympiasiegerin Britta Steffen höchstpersönlich hieß den Sportnachwuchs willkommen. Um diesen entsprechend fördern zu können, überreichte Herr Gärtner von der Sparkasse einen Scheck in Höhe von 16.300,- Euro.

Aufnahmefeier

Laut Gärtner stehe die Sparkasse für Förderung des Jugend- und Breitensports und freue sich deshalb sehr, die jungen Talente an der Sportschule Friedrich Ludwig Jahn mit diesem Betrag etwas unterstützen zu können. Unterstützung jedoch sei in vielfacher Weise für die neuen siebten Klassen nötig, erklärte der Schulleiter. Die Schüler stünden nun am Anfang einer langen Reise, auf welcher sie unübersichtliches Gelände und fremde Länder durchqueren müssten. Keine wisse, wo diese Reise endet. Doch die „Hauptsponsoren“ der Kinder – gemeint waren Eltern, Verwandte und Freunde – stünden in dieser Zeit fest zu ihnen, wobei Ziemer auch um konstruktive Zusammenarbeit mit Lehrern, Trainern und Erziehern bat.

Aufnahmefeier Aufnahmefeier Aufnahmefeier

Das Highlight des Festaktes wartete aber bereits im Publikum, um den Schülern Tipps und Wünsche aus erster Hand mit auf den Weg zu geben: Britta Steffen, die Goldmedaillengewinnerin von Peking im Schwimmen über 50m und 100m Freistil, war selbst Schülerin der Sportschule Potsdam und erzählte in bewegenden Worten von ihren Erfahrungen aus den ersten Jahren ihrer Laufbahn. „Am Anfang habe ich viel geweint und meine Eltern und Geschwister sehr vermisst. Manchmal wollte ich alles hinwerfen.“
Als junge Frau, die bereits auf Riesenerfolge, aber auch auf Rückschläge in ihrer Karriere zurückblicken kann, hatte sie wertvolle Tipps für die Neueinsteiger: „Vergesst auf keinen Fall, wie wichtig neben dem Sport auch eure Bildung ist. Es kann nicht jeder ein Sieger sein, aber zufrieden mit sich selbst, weil er weiß, dass er in allen Bereichen alles gegeben hat.“
Mit diesen Wünschen im Ohr wurden die neuen siebten Klassen dann letztendlich auch in den Kreis der Sportschulfamilie aufgenommen – liebevoll beschenkt mit Schultüten, T-Shirts und persönlichen Aufnahmeurkunden. Auch die Jahrgangsstufen 8 bis 12 erhalten im Schuljahr 2009/10 deutlichen Zuwachs, denn auch etliche sogenannte Quereinsteiger wurden in diesem Festakt herzlich in ihre künftigen Klassen aufgenommen.
Zum Schluss stellte sich Britta Steffen dem enormen Ansturm junger Fans und vergab lächelnd Autogramme oder posierte für Erinnerungsfotos der ganz besonderen Art.
Den feierlichen Rahmen der Veranstaltung bildeten musikalische Einlagen unter der Leitung von Frau Garz sowie sportliche Darbietungen der Sportarten Volleyball und Fußball.

Aufnahmefeier

Tanja Prester

Zurück