Sie befinden sich hier

Startseite | Mediathek | Damals und heute

Kennenlernfahrt der 7. Klassen vom 07.-11.09.2009 - Klein Köris


12.09.2009 | 13:42

Montag:
Anreise per Bahn - das war eine Aufregung - nur wenige Minuten zum Umsteigen... Hurra, wir haben es gepackt!

Kennenlernfahrt 09 Kennenlernfahrt 09

Die Zimmer wurden in Beschlag genommen, Mittag gegessen und erst einmal von den Anstrengungen ausgeruht. Danach stellten sich unsere Betreuer der "Kurzzeithelden" vor, wir vereinbarten in einem Vertrag wichtige Verhaltensnormen im Team und testeten uns in einem "Kennenlernspiel". Höhepunkt des ersten Tages war das Chaosspiel, welches seinen Namen nicht umsonst trug, wie wir sehr schnell merken mussten...



Dienstag:

6:30 Uhr aufstehen, Frühsport :-( das war vielleicht gewöhnungsbedürftig. Das Frühstück entspannte uns dann aber wieder und wir starteten die nächste Aktion im Team, das Kistenstapeln. Wir hätten nie gedacht, dass am Ende so viele von uns auf so wenigen Kisten Platz fanden. Juhu, wir waren sehr gut!!

Kennenlernfahrt 09 Kennenlernfahrt 09

Nachmittags machten wir eine Kanutour. Da wir ja ausreichend Kanuprofis in unserer Klasse haben, war das für uns natürlich ein Kinderspiel und machte allen großen Spaß.



Mittwoch:

Puh, wieder so früh zum Frühsport raus. Sogar zweimal um den Tonsee, wir haben es gerade so überlebt. Den Vormittag verbrachten wir mit verschiedenen Spielen im Team (z.B. "Der Wind weht für...", "Hähnchenspiel"). Am Nachmittag sollte ein weiterer Höhepunkt auf uns warten: Klettern im Kletterwald! Zuerst mussten wir Sicherungsgurte anlegen und Helme aufsetzen und wurden in wichtige Sicherungstechniken eingewiesen.

Kennenlernfahrt 09 Kennenlernfahrt 09

Dann erst ging es los. Einige von uns entschieden sich für das Erklettern einer riesigen Kiefer, die meisten wollten allerdings lieber den größeren Nervenkitzel und führten halsbrecherische Sprünge aus, bei denen sie von elastischen Seilen aufgefangen wurden. Da wir uns im Team immer wieder anfeuerten und Mut machten, stellten sich auch so viele erfolgreich dieser Herausforderung. Nach dieser anstrengenden Aktion wurde gegrillt, was uns gerade recht kam, denn es erwartete uns auch noch eine Disko. Na ja, der fehlte dann der gewisse Pep, die Musik entsprach nicht so ganz unseren Vorstellungen und so gingen wir dann zur üblichen Zeit freiwillig ins Bett.

Zurück