Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Regnerische Tage bei der WM A in Schweden

14.06.2010 | 12:30

tl_files/aktuelles/Sport/IMG_4107_kl.jpgtl_files/aktuelles/Sport/IMG_4122_kl.jpg

...und es regnet, regnet und regnet........ und regnet.

Mit einer Qualifikation eines Berliner Athleten für die Youth Games in Singapore 2010 endete am Sonntag  die WM der Fünfkampfer Jugend A in Schweden.

Mit 90 Jungen (Jg 92-95) und 70 Mädchen (Jg 92-95) verzeichnet der Veranstalter das größte Teilnehmerfeld bei Weltmeisterschaften der Jugend A.

Mit großen Hoffnungen auf die  Qualifikation für die Youth Games 2010 ging Christopher Krause( Jg 92)  in`s Rennen, zeigte aber beim Fechten nicht die erhoffte Durchsetzungskraft.

Mit Bestzeit 2:09 im Schwimmen (50m Bahn) bestand vor dem Combinedevent noch die Hoffnung bester Deutscher zu werden und sich mit einer vorderen Platzierung einen der noch zu vergebenen 8 Plätze für die Youth Games zu sichern.

Allerdings gelang auch seinem direkten Kontrahenten Eric Krüger aus Berlin ein sehr gutes Combinedevent und so bleibt Platz 2 in der deutschen Wertung und Platz 27 bei den Weltmeisterschaften.

Die Enttäuschung war verständlich groß, gelang ihm doch bei der EM in Varna noch bester Deutscher zu werden.

Pia Adermann (Jg 94) startete mit 916 Punkten im Fechten (Platz 14) und einer für sie akzeptablen Schwimmleistung als beste Deutsche von Platz 31 im Combinedevent.

Mit einer guten Schiessleistung startend, hinterließen allerdings die vielen letzten Wettkämpfe im Laufen ihre Spuren.

Am Ende blieb Platz 35 und zweitbeste Deutsche hinter Alexandra Bettinelli (Jg 95 Berlin).

Da beide Athleten noch Jugend B sind, lässt dies auf die Zukunft hoffen.

Beide Jahrgänge dürfen leider nicht zu den Youth Games starten.

Tenia Meisel konnte leider nicht an ihre starken Leistungen der EM 2010 anknüpfen und blieb hinter ihren eigenen Erwartungen zurück.

Im Staffelwettkampf am Sonntag startete die Deutsche Staffel der Mädchen mit Platz 3 im Fechten.

Das noch junge Team ( Pia Adermann Pdm, Tenia Meisel Pdm , Alexandra Bettinelli Bln ) fiel jedoch dann im Schwimmen und Combined auf Platz 10 zurück.

Die Jungen ( Christopher Krause  Pdm, Matthias Sandten Bonn , Tim Kojmann Bln) belegten Platz 11 in der Staffel.

Allerdings regnete es während der Staffelwettkämpfe in Strömen (teilweise Gewitter), so dass zeitweilig auch der Strom ausfiel.

Die WM der Jugend A in Schweden endete mit einem netten Abschlußabend.

Fazit:   Wir üben weiter!!!!

 

Claudia Adermann

 

Zurück

Kontakt