Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Mitarbeiter der Suchtberatungsstelle AWO zu Besuch in der 8. Klasse

12.01.2015 | 08:24

Das Thema Drogen stellt in unserer Zeit eine Herausforderung dar, welche die Schule nicht ignorieren darf. Vor allem an unserer Sportschule ist die Drogenprävention von großer Bedeutung.

Demnach werden im LER-Unterricht der 8. Klassen Süchte, Drogen und Abhängigkeiten besprochen. So auch in der 8/1. Nach den Herbstferien 2014 erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler Informationen über die Hintergründe, Auswirkungen sowie Gefahren von Drogen. Den Abschluss dieser Einheit stellte der Besuch von Frau Schubert und ihrem Mitarbeiter von der AWO Suchtberatungsstelle Potsdam dar. Dabei hatten die jungen Sportlerinnen und Sportler die Möglichkeit, in einem geschütztem Rahmen ihre noch offenen Fragen zu stellen. Zudem kamen sie mit Herrn Böldicke in Kontakt, welcher früher selbst  stark abhängig war. Dank einer Suchtberatungsstelle schaffte er den 'Absprung' und ist nun selbst seit vielen Jahren als Berater tätig. Insbesondere im Dialog mit Herrn Böldicke  waren die Schülerinnen und Schüler sehr interessiert und stellten angeregt Fragen.

Den Schülerinnen und Schülern der 8/1 hat dieser Besuch sehr gut gefallen, da sie so das Thema vertiefen und aus einer anderen Blickrichtung betrachten konnten. Ein herzliches Dankeschön an die AWO Suchtberatungsstelle Potsdam und insbesondere an Frau Schubert und Herrn Böldicke.

Tina Steglich

Zurück

Kontakt