Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften in Wuppertal

25.11.2013 | 08:28

Bei der diesjährigen Kurzbahn-DM in der Wuppertaler Schwimmoper bewiesen Potsdamer Sportschüler zum Saisonende ihren guten Trainingszustand. Christian Diener (Warnatzsch / Hoffmann), der in diesem Jahr sein Abitur erfolgreich abgelegt hatte, schaffte nach 2011 wiederholt ein Hattrick: Mit 3x Gold dominierte er sämtliche Rückendistanzen und qualifizierte sich für die Kurzbahn-EM. Carl-Louis Schwarz (Warnatzsch / Hoffmann)  sicherte sich Silber über die 50-Meter-Distanz. Die junge Freistilspezialistin Nele Klein (Seitz) schaffte mit soliden persönlichen Bestleistungen 2x den Einzug ins A-Finale. Tim-THorben Suck (Warnatzsch / Hoffmann) brillierte über die 50, 100 und 200 Meter Freistil mit sehr guten neuen Bestleistungen und konnte im Sprint Bronze gewinnen. Aufgrund der zu erwartenden zahlreichen EM-Nominierungen ging allerdings der jüngste Potsdamer Teilnehmer mit seinen Leistungen aus dem Blickfeld. Der Brandenburger Johannes Hintze (Luckau), der erst in dieser Saison zum Potsdamer SV wechselte, überraschte mit 4 neuen Deutschen Altersklassenrekorden über 400 Meter Lagen, 50 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen. Im Finale über die 200 Meter Lagen unterbot er erstmals die magische 2-Minuten-Grenze. Eine Verbesserung dieses Rekords ist in den kommenden Jahrzehnten nicht abzusehen.

Für 2x Staffelgold (4x50 Meter Lagen und Freistil) sorgten u.a. Carl Louis Schwarz, Tim-Thorben Suck und Johannes Hintze.

Die 15jährige Berlinerin Sonnele Öztürk (Gampe / Letz), die seit Sommer diesen Jahres nach Berlin wechselte, knackte ihren eigenen Altersklassenrekord um 2,5 Sekunden und nominierte sich damit ebenfalls für die Kurzbahn-EM im Dezember.

Zurück

Kontakt