Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Deutsche Meisterschaften im Schwimmen

21.06.2017 | 06:48

Berlin, 15. bis 18. Juni 2017

Solides Abschneiden der Potsdamer Sportschüler bei den DM. Zwei Wochen nach den nationalen Meisterschaften der Jahrgänge, in denen sich Potsdam mit 49 Medaillen als erfolgreichster Standort in Deutschland darstellen konnte, wurden die Titel in der offenen Klasse in der Berliner SSE vergeben. Die zuvor bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften erzielten Bestzeiten konnten von einigen Athleten nochmals deutlich unterboten werden.

Erfolgreichste Schülerin war die 15jährige Isabel Gose (TG Letz), die mit Gold über 200 Meter Freistil und Bronze über 400-Meter-Distanz und weitere Platzierungen über die 50 und 100 Meter überraschte.

Markus Kruse (TG Warnatzsch) schwamm in der 4x100 Meter Lagen-Staffel mit der SG Frankfurt zu Gold. Sonnele Öztürk von den Wasserfreunden Spandau 04 (TG Hoffmann) verfehlte knapp ihren die den DJaM aufgestellten Deutschen Altersklassenrekord und wurde zweite. Für eine WM-Nominierung durch die neue U23-Reglung reichte es leider nicht. Wassili Kuhn (TG Seitz) erarbeitete sich in einem furiosen Finale einen neuen Deutschen Altersklassenrekord über die 50 Meter Brust.

Johannes Hintze (TG Warnatzsch / Luckau) konnte mit einer deutlichen Steigerung in seinem ersten Wettkampf nach langer Verletzungspause die JWM-Norm unterbieten. Damit fahren 5 Potsdamer Sportschüler zur Jugend-Weltmeisterschaft nach Indiannapolis / USA.

Zurück

Kontakt