Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Internationale Begegnung

29.08.2013 | 13:30

Die in Schwedt beheimatete Sportschülerin  Clara Thieme, die jetzt dem KC Potsdam angehört, schildert hier ihre Eindrücke von einer Begegnung mit französischen Nachwuchskanuten im Potsdamer Luftschiffhafen:

 

Bienvenue en Potsdam - französische Nachwuchskanuten besuchen den KC Potsdam

 

Vom 18. bis 28. August gastierten fünfzehn junge Sportler der Jahrgänge 1998 -2000 des  Kanuclubs „Boulogne Canoe Kayak“ aus der am Atlantik gelegenen französischen Küstenstadt mit drei Betreuern im Potsdamer Luftschiffhafen. Der Jugendaustausch zwischen den beiden befreundeten Kanuvereinen hat eine jahrelange Tradition und so waren manche bekannte Gesichter in der diesjährigen Delegation der sympathischen Franzosen zu erkennen. Dementsprechend herzlich war der Empfang durch die Potsdamer Kanuten.

Nach einigen anstrengenden Trainingstagen auf dem Templiner See nahmen die französischen Sportfreunde die Gelegenheit wahr, am 25. August bei den 17. Potsdamer Wasserspielen am „Internationalen Wettkampf der Jugend“ teilzunehmen. Bei den 150m-Rennen in Einerbooten konnten die französischen Kanusportlerinnen  die Plätze zwei und drei im Canadier sowie einen dritten Rang im Kajak feiern.

Am darauf folgenden Tag veranstalteten die Sportler des Kanu-Clubs Potsdam ein kleines abendliches Grillfest, bei dem witzige Missverständnisse aufgrund der nicht perfekt ausgeprägten  Sprachkenntnisse wohl schon vorprogrammiert waren. Mit viel gestikulierendem Körpereinsatz und jeder Menge Kreativität wurde es aber dennoch ein erlebnisreicher Abend. Dabei stellte sich heraus, dass das Wort „Fußballspiel“ oder eben „match de foot“  zu einem unheimlichen Tatendrang bei den Jungs jeder Nation zu führen scheint.

Insgesamt waren die zehn Tage für beide Seiten sehr interessant, aufschlussreich, lustig und auch im gewissen Sinne  Völker verständigend. Der lockere Umgang unter allen Trainern und Sportlern sowie der gemeinsame Spaß am Kanu-Rennsport ließen am Ende sprachliche Barrieren unwichtig werden. Doch die für uns bedeutsamste Aussage der französischen Sportsfreunde konnten wir zum Glück verstehen: „Potsdam est super“.

Und so steht einem erneuten Treffen im nächsten Jahr erfreulicherweise wohl nichts im Wege.

 

Potsdam, 29.08.2013

Clara Thieme

Zurück

Kontakt