Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Kanu EM

08.07.2014 | 12:00

Drei Europameisterschaftsmedaillen für Potsdamer Sportschüler

 

Die fünf Potsdamer Nachwuchspaddler des Juniorenbereiches, allesamt Schüler der Sportschule Friedrich Ludwig Jahn,  die für das Auswahlteam des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) zu den Europameisterschaften Kanu-Rennsport vom 26. - 29.06. in Paris starteten, hatten sich für die Finalrennen qualifiziert.

Vier von ihnen wurden für ihre Leistungen mit einer Bronzemedaille geehrt.

So erkämpften sich Ophelia Preller und Annika Loske als jüngste Teilnehmer des DKV - Teams im Zweier - Canadier über 500 m ihre Bronzemedaille mit nur 1,5 Sekunden Rückstand hinter den Silbermedaillengewinnerinnen aus Russland.

Auf der 200 m - Sprintstrecke gewann Jonathan Gerber im K2 über 200 m ebenso Bronze wie seine Clubgefährtin Antonia Busch im Damen - K4 über 500 m.

Einen starken Eindruck hinterließ zudem Ophelia Preller in ihrem Finallauf im Einer-Canadier über 200 m, bei dem sie als Vierte nur um 0,4 Sekunden einen Medaillenrang verfehlte.

Auch Fabian Dittrich konnte mit seinen beiden fünften Finalplätzen (C1 und C4 über 1000 m) durchaus zufrieden sein. Neben ihrer Bronzemedaille gelangte Antonia Busch im K2 über 500 m im Finale auf Rang sechs.

Herzlichen Glückwunsch den Potsdamer Sportschülern zu den Medaillengewinnen und Finalplatzierungen bei den Junioren-Europameisterschaften.

Die Klassenkameraden und Clubgefährten drücken ihnen die Daumen für ein ähnliches Abschneiden bei den Junioren-Weltmeisterschaften, die Mitte Juli in Szeged stattfinden.

 

Günter Welke

 

 

Zurück

Kontakt