Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Kanuten fischten im Beetzsee

15.05.2012 | 12:16

Kanu-Sportschüler trumpfen auf dem Beetzsee auf

 

An den großartigen Erfolgen des Deutschen Kanu-Verbandes, des KC Potsdam und des KV Brandenburger Adler bei der 21. Großen Brandenburger Regatta mit dem 5. Internationalen Juniors-Cup vom 04.-06.05.2012 in Brandenburg an der Havel hatten die Potsdamer Sportschüler einen wesentlichern Anteil.

So konnte der Deutsche Kanu-Verband (DKV) die Gesamtwertung im Juniors-Cup der Junioren nicht zuletzt dank der großartigen Leistungen der Sportschüler Anton Regorius und Marc Dunkel sowie des ehemaligen Sportschülers Felix König für sich entscheiden und das polnische Team auf den zweiten Platz verweisen. Allein fünf Siege und weitere Medaillenplätze steuerten die Potsdamer Nachwuchskanuten zur Gesamtbilanz der DKV-Auswahl bei. Von den fünf Goldmedaillen gehen drei auf das Konto von Felix König (K1/ 200m, K2/ 200m und 1000m) und zweimal siegte Anton Regorius (C1/ 200m und zusammen mit Marc Dunkel C2/ 200m).

Im Juniors-Cup der Jugend sorgten vor allem die Sportschülerinnen Sophia Schmidt, Alina Stelzer, Celine Thomczyk und Antonia Busch mit ihren Siegen im K2 bzw. K4 über 500m und weiteren vorderen Platzierungen dafür, dass die Mannschaft von Brandenburg I den zweiten Rang hinter der polnischen Auswahl belegte.

Auch an der Bilanz des KC Potsdam von insgesamt 17 Gold-, 12 Silber- und 8 Bronzemedaillen sowie des KV Brandenburger Adler (10/ 4/ 2) hatten unsere Sportschüler bedeutenden Anteil. Das betrifft vor allem die Kajakfahrerinnen Clara Thieme und Julia Dunkel, die jeweils drei Siege und weitere Medaillengewinne verbuchten. Über 500m war Clara Thieme im K1, K2 und K4 siegreich, während Julia Dunkel im K2 und K4 über 500m und im K1 über 2000m gewann.

 

 

 

Potsdam, 07.05.2012

Günter Welke

Zurück

Kontakt