Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Kanuten in Bulgarien erfolgreich

30.07.2018 | 05:24

Drei JWM-Medaillen in Plovdiv für Potsdamer Kanusportschüler

 

Mit Plovdiv empfing die zweitgrößte Stadt (knapp 350.00 Einwohner) Bulgariens die Nachwuchskanuten (U23 und Junioren) aus 66 Nationen zu deren Weltmeisterschaften im Kanu-Rennsport. Auf der Regattastrecke am Fluss Mariza wurden vom 27.-29.07. insgesamt 36 Wettkämpfe um Titel und Medaillen ausgetragen.

Zur 23-köpfigen  Auswahl des Deutschen Kanu-Verbandes bei den Junioren-Weltmeisterschaften gehörten mit Hannah Blechschmidt, Isabelle Zanin, Lara Noelle Reiner, Leonard Busch, Jonas Schmitt, Roar Benecke, Florian Köppen und Tom-Lucas Hinz  auch acht Potsdamer Sportschüler/-innen.

Fünf von ihnen erkämpften insgesamt eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Den JM-Vizemeistertitel hinter dem tschechischen Siegerboot holten sich gemeinsam mit einem Potsdamer und Magdeburger Crewmitglied  im K4 über 500 m die Sportschüler Leonard Busch und Jonas Schmitt. Und im C1 über 1000 m gewann Roar Benecke ebenso eine JWM-Bronzemedaille wie gemeinsam mit seinen Mitschülern Florian Köppen und Tom-Lucas Hinz im C4 über 500 m.

Weitere drei Finalplätze erreichten Hannah Blechschmidt (7. Rang im K2/ 500 m und 9. Rang im K1/ 1000 m), Isabelle Zanin (8. Rang im C1/ 200 m) sowie  Florian Köppen/ Tom-Lucas Hinz (8. Rang im C2/ 1000 m).

Herzlichen Glückwunsch den Finalteilnehmern zu den erbrachten Leistungen und allen teilnehmenden Sportschülern/-innen besten Dank für ihren Einsatz.

 

29.07.2018

Günter Welke

 

 

 

 

 

Zurück

Kontakt