Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Kanuten wieder stark

15.08.2017 | 10:03

Erfolgreiches Wochenende für Kanusportschüler bei internationalen Wettkämpfen

 

JWM-Titel für Potsdamer Kanusportschüler in Pitesti

 

Bei den Junioren-Weltmeisterschaften Kanu-Rennsport vom 28.-30.07. in Pitesti/ Rumänien gehörten auch vier Potsdamer Kanusportschüler vom hiesigen Landesstützpunkt zur teilnehmenden Auswahl des Deutschen Kanu-Verbandes.

Die beiden Potsdamer Kajakfahrer  Martin Hiller und  Leonard Busch sicherten sich im K4 über 500 m in einem spannenden Rennen  und mit einem Vorsprung von 0,46 Sekunden auf das zweitplatzierte polnischen Boot den vielbejubelten Weltmeistertitel.

Auch die zwei Canadierfahrer  Florian Köppen und Tom-Lukas Hinz waren im Finale vertreten. Gemeinsam im C2 und C4 am Start, belegten sie im Zweierboot einen achten und im Vierercanadier den neunten Rang.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen beachtlichen Leistungen.

 

 

 

Zweimal Gold und einmal Silber für Kanusportschüler Elias Kurth bei EYOF in Györ

 

Für das kleine Team (sechs 15-/ 16-jährige Rennkanuten) des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) das vom 27.-30.07. an den European Youth Olympic Festival in Györ/ Ungarn teilnahm, wurde auch der Sportschüler Elias Kurth vom Landesstützpunkt des Kanu-Club Potsdam im OSC  nominiert. Mit vier Gold- und drei Silbermedaillen erwies sich die DKV-Mannschaft als sehr erfolgreich.

An zwei DKV-Siegen (im K4 mix über 200 m und 500 m) war der Potsdamer Elias Kurth gemeinsam mit seinem Magdeburger Partner Moritz Florstedt ebenso beteiligt wie an der Silbermedaille im K2 über 500 m und am vierten Rang im K2 über 200 m.

 

Potsdam, 30.07.2017

Günter Welke

Zurück

Kontakt