Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Krimi im Pool

21.11.2016 | 13:32

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen

Potsdamer Sportschüler erfolgreich bei den nationalen Titelkämpfen in Berlin. In den vergangenen Wettkampftagen wurde der deutschen Schwimmsport mit über 40 neuen Altersklassenrekorden sowie einem Deutschen Rekord und einem Weltrekord (beide vom Darmstädter Marco Koch) gesegnet - unter eitgehendem Ausschluss der Öffetnlichkeit und offensichtlich auch der Potsdamer Regionalpresse. Ein leicht irritierender Zustand, wenn man auf die Bilanz des Landesschwimmverbandes Brandenburg schaut: Mit insgesamt 16 Medaillen und 11 Altersklassenrekorden seit langem eine herausragende Bilanz der Potsdamer Nachwuchssportler, die von den Trainern Norbert Warnatzsch, Katrin Seitz, Thomas Luckau und Marko Letz trainiert werden.

In Kürze:

Der Brandenburger Johannes Hintze (Potsdamer SV) sichert sich 2x Gold (400 Lagen und 200 Freistil) und 1x Silber (200 Lagen) in den offenen A-Finals und erarbeitet sich insgesamt 5 der genannten nationalen Rekorde. In den Juniorenwertungen gewinnt der 17-Jährige auf den gleichen Strecken jeweils Gold.

Die erst 14-jährige Ex-Spandauerin Isabel Gose (Potsdamer SV) sorgt wie allerlei Furore. In zwei atemberaubenden Finalläufen setzt sie sich gegenüber der nationalen Konkurrenz durch und stellt auf den 50, 200, 400 und 800 Freistil jeweils einen neuen Altersklassenrekord auf. Mit einem kompletten Medaillensatz in der Juniorenwertung sowie 1x Gold (400 Freistil) und 2x Silber (800 F, 200 F) erhält sie zudem als jüngste Athletin des DSV ein Ticket für die Kurzbahn-WM in Kanada.

Wassili Kuhn kann sich über 2x Silber in der Juniorenwertung (50 und 100 Brust) und einen nationalen Jahrgangsrekord freuen, Anton Willi Müller sichert sich 1x Bronze über 50 Rücken.

Diese Ergebnisse sind Resultat einer langjährigen, kontinuierlichen Arbeit des Verbundssystems Schule und Sport, namentlich der Lehrertrainer am Ort, die seit Jahren die Interessen des DSV konzeptionell und geradlinig (in Form des schulinternen Lehrplans, des Regionalkonzeption und der Nachwuchskonzeption des DSV) umsetzen.

Zurück

Kontakt