Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Landesmeisterschaft im Kanu

13.06.2016 | 09:42

Kanu-Landesmeisterschaften auf dem Beetzsee ganz im Zeichen des Nachwuchses

 

Bei den Landesmeisterschaften Kanu-Rennsport vom 10.-12.06. auf dem Beetzsee dominierte der Nachwuchs  das Geschehen auf dem Wasser und beim Mehrkampf. Vor allem die jungen Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2002 bis 2006 (Schüler A und Schüler B) waren in Brandenburg an der Havel präsent.  In 109 Einzelentscheidungen wurden die Sieger und Medaillengewinner ermittelt, davon allein 75 im Schülerbereich. Anhand der Ergebnisse war eine klare  Standortbestimmung in der Leistungsfähigkeit des Paddelnachwuchses ablesbar. Vor allem die Potsdamer Kanu-Sportschüler überzeugten mit respektablen Ergebnissen. Allen voran Jonas Schmitt, Katharina Diederichs, Hannah Blechschmidt, Janne Markowski, Fiete Schäfer, Florian Köppen und Bennett Weiß.

Vier der insgesamt sieben Finals der Junioren entschieden die Nachwuchspaddler des Rathenower WSV Kanu1922  für sich, dreimal war der KC Potsdam erfolgreich. Im Jugendbereich holte der KC Potsdam alle 18 Goldmedaillen.

In der Altersklasse der Schüler A gewann der KV Brandenburger Adler, in dem die leistungsstärksten 13-/ 14-jährigen Sportler der Vereine/ Abteilungen des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg vereint sind, nicht nur souverän die Mannschaftswertungen im Mehrkampf, sondern räumte auch in den Einzeldisziplinen (Bootswettbewerbe und Mehrkampf) alle 25 Goldmedaillen  und auch fast alle anderen Medaillen ab. 

Bei den 10- bis 12-jährigen Schülern B siegte zweimal (JG 2006 und JG 2006) der KC Potsdam und einmal (JG 2005) die Kanuabteilung des SV Stahl Finow in der Mannschaftswertung des Mehrkampfes. Auch die Medaillenanteile in den Einzelwettbewerben (Mehrkampf und Bootsdisziplinen) verdeutlichen, in welchen Vereinen die Nachwuchsarbeit besonders  effektiv und zielgerichtet gestaltet wird. Mit je 16 Gold- und Silbermedaillen sowie siebenmal Bronze schnitt die Gruppe des Nachwuchstrainers Jeffrey Zeidler vom KC Potsdam am erfolgreichsten ab. Jedoch auch die  Kanuabteilung von WSV PCK Schwedt (8 x Gold, 4 x Silber, 2 x Bronze), der  KC 57 Eisenhüttenstadt (6/ 3/ 2) sowie die Kanuabteilungen von Stahl Finow (5/ 5/ 14) und Blau Weiß Wusterwitz (4/ 1/ 0) waren neben weiteren Vereinen mehrfach auf dem Siegerpodest vertreten.

 

Potsdam, 13.06.2016

Günter Welke

Zurück

Kontakt