Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Leichtathletik: Sieg beim Bundesfinale JtfO in der WK II der Jungen

21.09.2010 | 18:51

Am Montag und Dienstag fand das Bundesfinale der Leichtathleten im Momsenstadion in Berlin statt.

Am heutige Dienstag wurden die Bundesfinalsieger und damit die möglichen Schul-WM-Teilnehmer der Wettkampfklasse II gesucht.

Die Jungen der Wettkampfklasse II konnten mit 9227 Punkten ihren Sieg aus dem Vorjahr wiederholen und sich damit für die Schul-Weltmeisterschaft 2011 im polnischen Bydgoszcz qualifizieren. Sie siegten vor Erfurt (9182 Punkte) und Neubrandenburg (9153 Punkten). Die meisten Punkte sammelte Speerwerfer Christian Ebert mit 67,12m. Auch Rene Mählmann sammelte über 100m (11,12s) und im Weitsprung (6,69m) wichtige Punkte für die Mannschaft.

tl_files/training/2010-9-21_jtfo(4).jpg

Die Mädchen der Wettkampfklasse II belegten hinter Chemnitz (8146 Punkten) und Jena (8011 Punkten) einen guten dritten Platz (7904 Punkte). Die meisten Punkte in einer Disziplin sammelte hier Jennifer Tuffour mit 12,57s im 100m-Lauf.

Am Montag waren schon die Jungen und Mädchen der Wettkampfklasse III dran.

Die Mädchen aus Potsdam hatten leider Pech beim abschließenden Staffellauf und verloren den Staffelstab. Somit reichte es am Ende hinter Magdeburg (7739 Punkte), Erfurt (7739 Punkte), Neubrandenburg (7727 Punkte) und Leipzig nur zu Rang fünf (7333 Punkte).

Wir gratulieren allen Sportlern und Trainern für die Erfolge und gezeigten Leistungen.

tl_files/training/2010-9-21_jtfo(1).jpg

Zurück

Kontakt