Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Leni Freyja Wildgrube holt Olympischen Gold bei den Youth Olympic Games

15.10.2018 | 08:19

Mit einem neuen Wettkampfmodus finden zur Zeit die 3. Youth Olympic Games in der argentinischen Hauptstadt statt. Dort werden bei der Leichtathletik die Ergebnisse von zwei Springen addiert. Der Sportler mit der gesamt höheren Höhe darf sich dann am Ende als Sieger küren lassen.

Am Donnerstag legte Leni dabei den ersten Meilensteig zur Goldmedaille. Sie übersprang bei widrigen Außentemperaturen (kühle Temperaturen, Regen und Wind) 3,95m. Am Sonntag übersprang Leni dann 4,17m und sichert sich mit 30m Vorsprung den Gesamtsieg und erkämpfte sich die Goldmedaille.

Bei deutlich besserem Wetter als in der ersten Runde stieg sie erneut als Letzte in den Wettkampf ein und musste zunächst sowohl bei 3,82 Metern als auch bei 3,92 Metern in den zweiten Durchgang. Bis dahin hielten die EM-Medaillengewinnerinnen  aus Weißrussland und Frankreich ebenfalls mit, sodass sich Leni trotz Führung aus dem ersten Wettkampf des Sieges nicht sicher sein konnte. Doch dann hatte die Potsdamer Sportschülerin ihren Rhythmus gefunden und überquerte 3,97, 4,02 und 4,07 Meter im ersten Versuch. Ihre Konkurentinnen mussten passen, Leni aber konnte anschließend mit ihren TakeOff-Stäben Made in Brandenburg sogar noch 4,17 Meter sicher überspringen. Somit griff sie erneut in einem internationalen Wettkampf ihre Bestleistung an. Die 4,27 Meter waren nicht aussichtslos, doch zu einem so späten Saisonzeitpunkt für Leni nicht mehr zu meistern. Nach zwei Wettbewerben hatte sie immerhin 30 Zentimeter zwischen sich und die Zweitplatzierte Emma Brentel aus Frankreich gebracht.

 

Herzlichen Glückwunsch an Leni und ihrem Trainer Toralf Neumann!

Zurück

Kontakt