Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

MuK-Schüler siegen beim Kurzfilmfestival

07.06.2012 | 17:57

"Deutschland - ein KOT-Märchen" heißt der Film, mit dem Rick Raudszus, Alexander Heese, Christian Heymer und Christian Schmädicke beim IKZ 2012, dem 2. Internationalen Kurzfilmfestival des Babelsberger Filmgymnasiums, antraten und in der Kategorie "Was uns zu dem macht(e), was wir heute sind" den 1. Platz belegten.

Oberthema des Festivals war "Geschichte", dementsprechend verfilmten die vier MuK-Schüler in Episoden deutsche Geschichte seit 1945. "KOT" steht dabei für 'kontrovers, objektiv, treffend', und das ist schon eine gute Umschreibung für die bitterböse Satire, die der Film darstellt. Dementsprechend hatten die jungen Filmemacher auch die Lacher des Abends auf ihrer Seite und so manchem Zuschauer blieb wohl auch der Mund offen stehen, bei dem, was er da sah und hörte.

Friedrich mit Degen und Uniform (Christian Schmädicke) und ein menschenhassender Hopper (Rick Raudszus) führen reimend vom Tode Hitlers zum Wirtschaftswunder, in den kalten Krieg, zur Hippiezeit und nach einem Abstecher zum Mauerbau in die Gegenwart. Ob Hitler auf der Toilette (Christian Heymer) oder Adenauer als bonbonwerfender Gast in einer Dauerwerbesendung (Alexander Heese) - dieser Film provoziert gekonnt und eröffnet mehrdimensionale Deutungen.

"Sprachlos, aber nicht mundtot" fasste Rick Raudszus die Emotionen der Gruppe in seiner Ansprache ans Publikum zusammen. In die Fußstapfen von Christoph Schlingensief habe man treten und beweisen wollen, dass Sportschüler nicht nur im Sport ihr Bestes gäben. Das musste auch Dr. Michael Kaden, Referent für Bildungsmedien im MBJS, der den Pokal überreichte, anerkennen.

Neben dem Film der Sportschüler gab es viel Lehrreiches und Interessantes zur Geschichte zu bestaunen und sogar Einsendungen aus Polen und der Türkei waren unter den gezeigten Filmen. Vor der professionellen Organisation der Schülerfirma "Schreibfehler" kann man jedenfalls nur den Hut ziehen.

 

Der Trailer zum Film

 

Zurück

Kontakt