Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Aufruf zur Unterstützung: Filmwettbewerb „Ohne Moos nix los“

05.02.2017 | 19:49

Dies ist ein Aufruf zur Unterstützung des Abiturjahrgangs der Sportschule – und natürlich hat die Sportschule auch einen Ruf zu verlieren als regelmäßige Siegerin bei Filmwettbewerben… Deshalb bitten wir alle Leserinnen und Leser dieses Artikels um Mithilfe!

Stimme/Stimmen Sie hier bei YouTube und hier über die Facebook-App für den Film der Sportschule „So MOOS das“!

Aber von vorne: Die Mittelbrandenburgische Sparkasse hat in diesem Jahr den Wettbewerb „Abi-Challenge“ ausgelobt, bei dem jede Schule einen 3-minütigen Film zum Thema „Ohne Moos nix los“ einsenden durfte. Den Gewinnern winken Geldprämien bis zu 1500 EUR für den Abiturjahrgang. Neben einer Fachjury entscheiden auch die Zuschauer über eine Facebook-App und YouTube über den besten Film. 

Die Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses „Film“ aus Klasse 13 ließen sich das nicht zweimal sagen und drehten einen Film mit dem Titel „So MOOS das – eine faMoose Shoppingtour“, in dem sie das Motto wörtlich nahmen.

Klaudius Moosbacher (Maximilian Hoffmann) und Bernie Bizeps (Benjamin Miebs) versuchen – ganz im Stil einer Teleshopping-Sendung – sensationelle Produkte rhetorisch ausgefeilt an den unbedarften Zuschauer zu bringen. Das Zuschauen ist – so viel sei gesagt – ein echter Spaß, bis einem vielleicht das Lachen im Halse stecken bleibt, weil man merkt, dass die Tricks der Werbeindustrie auch bei einem selbst manchmal wirken…

Als Ziel und Aussage des Films formulieren die Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses:

„Dieser Film stellt eine Kritik an der heutigen Gesellschaftseinstellung zum Konsum dar und soll Verbraucher zu einem bewussteren Umgang mit Floskeln, Produkten und der Natur anregen. Er ist bewusst witzig gestaltet, um den Denkprozess durch eine Vielzahl von Sketchen beim Rezipienten anzuregen.“

Und das ist doch wirklich unterstützenswert!

Zurück

Kontakt