Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Olympic Hope Games in Tschechien

19.09.2017 | 09:33

Reiche Medaillenausbeute für Nachwuchskanuten  in Racice

 

Genau vier Wochen nachdem u.a. die Potsdamer Paddelasse um Sebastian Brendel bei den Weltmeisterschaften Kanu-Rennsport in Racice ihre Leistungsstärke unter Beweis stellten, trafen an gleicher Stelle vom 15.-17.09. zehn Nachwuchskanuten vom Landesstützpunkt des Kanu-Clubs Potsdam im Bestand der 40-köpfigen Auswahlmannschaft des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) auf einen großen Teil der weltbesten Nachwuchspaddler der Altersbereiche 2000 bis 2002 aus 33 nationalen Verbänden aller Kontinente.

 

Von 66 Entscheidungen aller drei Altersklassen konnte das ungarische Nachwuchsteam 45 % für sich entscheiden. In der Medaillenwertung mit 30 Gold- 15 Silber- und 21 Bronzemedaillen und in der Punktetabelle (746) etablierte sich damit Ungarn an der Spitze aller  teilnehmenden Nationen.

Ebenso eindeutig platzierte sich die DKV-Auswahl) mit 17/ 15/ 16 Medaillen und 555 Punkten an der zweiten Position vor den tschechischen „Olympiahoffnungen“ (6/ 7/ 4 Medaillen und 280 Punkte).

 

An der DKV-Bilanz hatten die jungen Rennkanuten aus Potsdam einen nicht unerheblichen Anteil. An 9 Gold-, 8 Silber- und 7 Bronzemedaillen waren sie unmittelbar beteiligt und jeder von ihnen, außer Florian Köppen,  war in mindestens drei Endläufen vertreten.

Für den Potsdamer Canadierfahrer  Florian Köppen verliefen die Wettkämpfe allerdings etwas unglücklich. Nachdem er am ersten Tag seine beiden Rennen im C1 und C2 über 1000 m souverän gewonnen hatte, musste er aufgrund einer Erkrankung auf seine weiteren fünf  Starts an den folgenden Tagen verzichten.

 

Somit avancierte Isabelle Zanin mit dreimal Gold (C1/ 1000m sowie C2/ 200 m und 1000 m) und zweimal Silber (C1 200 m und 500 m) zur erfolgreichsten Potsdamer Sportlerin.

Neben Florian Köppen zeichnete sich auch Lucas Hinz  als zweifacher Goldmedaillengewinner (C1/ 200 m und C2/ 1000 m) aus.

Je einmal standen Stine Noack (K4/ 200 m), Elias Kurth (K2/ 200 m), Jonas Schmitt (K4/ 500 m) und Charlotte Pietzsch (C2/ 1000 m) auf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes. 

Gleich dreimal Bronze gewann Patricia Schwarz (C1/ 500 m sowie C1 und C2/ 1000 m). 

 

Alle Medaillen- und weitere Finalplätze der Sportler/-innen im Überblick:

 

Gold                Silber               Bronze             weitere Finalplätze

Isabelle Zanin, JG 2002                           3                      2                      -                       4.      

Tom-Lucas Hinz, JG 2001                       2                      2                      -

Florian Köppen, Jahrgang 2001              2                      -                       -

Jonas Schmitt, Jahrgang 2000                1                      2                      -

Stine Noack, Jahrgang 2000                   1                      1                      2                      7.

Charlotte Pietzsch, Jahrgang 2001          1                      1                      -                       4.         

Elias Kurth, Jahrgang 2001                     1                      -                       1                      6.

Patricia Schwarz, Jahrgang 2000             -                       -                       3                      4.,  4.

Roar Benecke, Jahrgang 2000                -                       -                       -                       4.,  4.,  6.,  6. ,  7.

Janeck Weßel, Jahrgang 2000                -                       -                       -                       7.,  8.,  9.

 

 

Potsdam, 18.09.2017

Günter Welke

 

 

 

Zurück

Kontakt