Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Ruder-Club Potsdam e.V. erfolgreich bei internationaler Junioren-Regatta

10.05.2016 | 12:43

Rund 820 Athleten im Alter von 15 bis 18 Jahren gingen am Wochenende bei der 1. Internationalen Junioren-Regatta des Deutschen Ruderverbandes an den Start.
Insgesamt besetzen die Sportler aus 15 Nationen 2.243 Rollsitze in 76 Rennen – ein Rekordmeldeergebnis.
Ruderer aus Argentinien, Belgien, Frankreich, Italien, Japan, Kroatien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Simbabwe, Slowenien, Großbritannien, Schweiz und der Tschechischen Republik nutzten die Regatta als 1. internationale Standortbestimmung der Saison.

Der Ruder-Club Potsdam e.V. startete mit 21 Sportlern bei dieser hochklassigen Regatta.
Die Junioren der Altersklasse B traten am Samstag in Abteilungen an und wurden dann am Sonntag in Finalläufe gesetzt. Besonders erfreulich die Siege der B-Junioren, die sowohl in Doppelzweier mit Jonas Huth und Marvin Paul, als auch im Doppelvierer mit ihren Partnern Benedikt Wittenbrink, Klas-Ole Lass und dem Werderaner Steuermann Nick Kriening an beiden Tagen gewinnen konnten. 
Insgesamt erkämpften die B-Juniorinnen und Junioren 9 Siege, 6 zweite und 2 dritte Plätze. 
Die A- Junioren mussten sich über Vorläufe für die Finals qualifizieren.
Maren Völz und Svenja Karen Kornack belegten in den  A-Finals  im Doppelzweier Platz 3 und im Doppelvierer Platz 2.
Als Vereins Vierer ohne mussten Friederike Müller, Isabelle Hübener Janina Arndt und Annabel Oertel lediglich die Briten vorbeilassen, ruderten aber mit mehr als 15 Sekunden vor den deutschen Booten in das Ziel. In Renngemeinschaft konnten sich die vier Damen dann am Sonntag über Gold im Achter freuen.
Jonas Köpke und  Lars von Düsterloh wurden mit ihren Rostocker Doppelvierer Partnern 3. Im B-Finale.

Marvin Paul, Jonas Huth

Zurück

Kontakt