Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Springen für den guten Zweck

28.10.2013 | 08:18

„Springen und helfen“ – auch Potsdams ehemalige und aktuelle Kanu-Sportschüler  waren dabei

 

Die am 26.010. veranstaltete Aktion „Springen und helfen“, die vom Potsdamer REWE – Frischemarkt in der Potsdamer Breiten Straße  zugunsten der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft (DMSG) des Landesverbandes  Brandenburg initiiert wurde,  fand die volle Unterstützung zahlreicher Potsdamer Sportvereine, darunter auch des Kanu-Clubs Potsdam. Für jeden der Teilnehmer am Seilspringen in der Potsdamer Markthalle überwies REWE an den DMSG einen festgelegten finanziellen Betrag. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßten EUROSPORT- Moderator Dirk Thiele und REWE – Seniorchef Siegfried Grube die beiden Kanu-Olympiasieger Kurt Kuschela und Peter Kretschmer vom KC Potsdam und deren Vereinsgefährten Jan Vandrey, die auch die dreistündige Veranstaltung mit ihren Seilsprüngen eröffneten. Zusammen in einer Runde mit den Potsdamer Kanu-Sportschülern Julia Dunkel, Tim Smyczek, Moritz Kreutzer und  Lehrerin/ Trainerin Petra Welke ließ es sich ebenso die derzeit erfolgreichste deutsche Kanurennsportlerin Katrin Wagner-Augustin nicht nehmen, ihre Fertigkeiten im Seilspringen unter Beweis zu stellen und gleichzeitig ihren Beitrag zur Unterstützung  der DMSG zu leisten.

 

Potsdam, 26.10.2013

Günter Welke

Zurück

Kontakt