Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Triathlon: GOLD für Deutschland mit zwei Potsdamer Sportschülern

23.06.2014 | 19:11

Als Schlussläufer ringt das deutsche Team die klar favorisierten Franzosen mit dem Europameister der Junioren Montoya nieder. 
 
Die taktische Aufstellung hat sich als exakt richtig erwiesen, Lena und Valentin haben das deutsche Team in der Nähe der Franzosen gehalten. Laura setze an Position drei startend dann mutig den entscheidenden Akzent. Sie attackierte bereits auf den ersten Metern die Französin Beaugrand, die konnte nicht kontern und hatte bereits nach der ersten Runde einen Rückstand von 48 Sekunden auf Rang zwei liegend. Beim Wechsel an Lasse Lührs, auf Position vier startend und damit letzter Starter des deutschen Juniorenteams waren es dann eine Minute und sechs Sekunden. Das sollte reichen. Dann ging es Schlag auf Schlag und die Sekunden purzelten, Lasse versuchte dem starken Franzosen Stand zu halten und nahm die letzten 2.400 Meter mit einem Vorsprung von 27 Sekunden in Angriff. Angefeuert von vielen Zuschauern, mitgereiste Fans und vielen Urlaubern, lief er mit 17 Sekunden Vorsprung überglücklich in die Arme seiner Teamkollegen. Im letzten Jahr gewannen die Deutschen mit Laura die Bronzemedaille.
 
 
Laura holt die Goldmedaille in Kitzbühel
 
In einem dramatischen Rennen nutz Laura ihren Instinkt und ringt im Endspurt die favorisierten Französinnen nieder. Nach dem letztjährigen Vize- Titel und WM- Bronze ihr bisher größter Erfolg.
 
Sie qualifiziert sich damit für die Ende August stattfindende Weltmeisterschaft in Kanada! Wir wünschen ihr viel Glück.
 
Lasse Lührs erreicht mit Platz vier das herausragende Ergebnis für Deutschland
 
In einem tollen Rennen behauptet Lasse Rang vier und erkämpft ein Top Ergebnis! Das ist die bisher beste Einzelplatzierung bei einer Europa- Meisterschaft eines Potsdamer Triathleten und bringt die Nominierung zur Teilnahme an die Junioren Weltmeisterschaft in Kanada 2014.

 

Zurück

Kontakt