Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Verstärkung der Kanuten

06.08.2012 | 16:41

Sechzehn junge Kanuten als neue  Sportschüler an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule begrüßt

 

 

Wie im Vorjahr platzte am 05.08. die Mensa der Sportschule Friedrich-Ludwig Jahn im Luftschiffhafen unter dem Andrang der Besucher zur Einschulungsveranstaltung 2012 fast aus den Nähten. In seiner Begrüßungsrede hieß Direktor Rüdiger Ziemer die ca. 100 neuen Sportschüler herzlich willkommen und betonte, dass sie mit dem Entschluss, ihre schulische Bildung und sportliche Entwicklung in den nächsten Jahren  an der Potsdamer Sportschule in Verbindung mit dem Training in den  Landesstützpunkten zu erhalten, eine wichtige persönliche Entscheidung getroffen haben. Der Schuldirektor machte andererseits darauf aufmerksam, dass der nunmehr eingeschlagene Weg kein leichter sein wird und wies zudem darauf hin: „Irgendwann ist jede sportliche Karriere einmal beendet und auf die dann folgenden neuen Herausforderungen gilt es gut vorbereitet zu sein. Auch dafür wollen wir alle gemeinsam in den kommenden Jahren an der Sportschule die Grundlagen schaffen.“

Die Teilnahme von 12 Absolventen der Potsdamer Sportschule an den Olympischen Spielen 2012 in London, darunter sechs Kanusportler, drei Leichtathleten, zwei Schwimmer und einer Ruderin,  unterstreicht die hier in zehn Sportarten geleistete fundamentierte Ausbildung.

Unter den 93 neuen Siebenklässlern befanden sich wie ein Jahr zuvor zwölf junge Kanusportler, die zusammen mit Volleyballerinnen eine Klasse bilden. Am Einschulungstag erhielten sie von ihrem Klassenlehrer Wilfried Süßenbach und Petra Welke als Vizepräsidentin Olympischer Wettkampfsport des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg ihre Zertifikate als Sportschüler zusammen mit einem kleinen Begrüßungsgeschenk der Schule überreicht.

Nach dem obligatorischen Klassenfoto begrüßte Wilfried Süßenbach seine 7. Klasse in einem Unterrichtsraum nochmals im kleineren Kreis und machte die neugierigen Schüler mit ihrem neuen Umfeld und den wichtigsten Geflogenheiten der Schule vertraut.

 

Folgende Kanusportler gehören ab 2012 der siebenten Klasse Kanu-Rennsport/ Volleyball an:

 

Malou Mikeleit              (Heimatverein KC Potsdam),                 Merle Kemp      (Heimatverein KC Potsdam),

Hannah Blechschmidt   (Heimatverein KC Potsdam),                 Stine Noack      (Heimatverein KC Potsdam),

Leonard Busch             (Heimatverein KC Potsdam),                 Martin Hiller      (Heimatverein KC Potsdam),

Florian Kühn                 (Heimatverein KC Potsdam),                 Roar Bennecke (Heimatverein KC Potsdam),

Stefanie Petermann      (Heimatverein Einheit Spremberg),        Jonas Schmitt  (Heimatverein Einheit Spremberg),

Fabien Schatz              (Heimatverein WS PCK Schwedt),         Darius Pohlmann (Heimatverein ESV Kirchmöser)                     

 

Vier junge Kanusportler wurden neben den Siebenklässlern 2012 als Quereinsteiger eingeschult:

 

8. Klasse:

Erik Trocha                   (Heimatverein WSV Stahl Beetzsee Brandenburg),

Veit Besselt                  (Heimatverein Stahl Finow)

 

10. Klasse:

John König                  (Heimatverein ESV Lok RAW Cottbus)

 

11. Klasse:

Fabian Dietrich             (Heimatverein WS PCK Schwedt)

 

 

Potsdam, 06.08.2012

Günter Welke

Zurück

Kontakt