Sie befinden sich hier

Startseite | Schule | Projektarbeit | Rudern - Was gibt es Schöneres?

C & R - Kanurennsport und Rudern

Das Projekt „C&R (Canoe & Rowing)“ untersucht die unterschiedlichen Schwerpunkte der beiden Wassersportarten der Sportschule Potsdam, Kanu und Rudern. Die Gruppe hat sich in drei „Schwerpunktgruppen“ geteilt. Die Gruppe „Rudern“ versucht in der Projektwoche, unwissenden Personen die Sportart Rudern näher zu erklären und das weit verbreitete Vorurteil „ Rudern ist doch das mit Paddeln, das ist doch nicht schwer!“ richtig zu stellen. Anhand von Filmen, Fotos oder Interviews von und mit Aktiven, Trainern und Ehemaligen versuchen sie dieses Vorhaben umzusetzen.

 Die Gruppe „Material im Kanurennsport“ möchte herausfinden, ob materialbedingte Unfälle, wie der Paddel-Bruch von Sebastian Brendel im WM-Finale 2011 wirklich Materialfehlern zuzuschreiben sind. Mithilfe von Trainern, Athleten und Diagnostikern untersuchen sie die historische Entwicklung des Materials (Boote/Paddel)  im Kanurennsport.

Die dritte Gruppe „Kanutechnik“ beschäftigt sich mit der Nutzung von multimedialen Hilfsmitteln im Trainingsalltag des Kanurennsports. Sie überprüfen die Möglichkeiten zur Verbesserung der Technik im Nachwuchsbereich, die alten Aufnahmen von Trainingseinheiten der ehemaligen, erfolgreichen Olympioniken des Kanuclubs Potsdam zur Hilfe zu ziehen. Mithilfe ihrer Trainer versuchen sie, diese Möglichkeit direkt an ihrer eigenen Person zu testen.

Bodo Schacher