Fußball (Frauen)

Die Sportschule Potsdam ist nicht nur eine Eliteschule des Sports, sondern bereits seit 2006 auch eine Eliteschule des Fußballs des Deutschen Fußball-Bundes. Sie brachte als erste Eliteschule, die im Fußball ausschließlich Mädchen fördert, im Laufe der Jahre zahlreiche Bundesliga- und Nationalspielerinnen sowie Olympiasiegerinnen hervor. Spielerinnen wie z.B. Jennifer Zietz, Viola Odebrecht, Bianca Schmidt, Babett Peter, Tabea Kemme, Jennifer Cramer, Pauline Bremer und Felicitas Rauch wurden in Potsdam ausgebildet. Das eng aufeinander abgestimmte Handeln im Verbundsystem, bestehend aus Sportschule, Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) und 1. FFC Turbine Potsdam e.V. als Verein, ermöglicht talentierten Spielerinnen neben einer fußballerischen auch eine optimale schulische Ausbildung in einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe. Die Sportschule, das Internat und die Trainingsstätten des 1. FFC Turbine Potsdam befinden sich ebenso wie das Verbandsleistungszentrum für den Frauenfußball des FLB direkt auf dem Gelände des Olympiastützpunktes Potsdam. Kurze Wege für die Sportschülerinnen sowie die intensive Förderung auf Schul-, Vereins- und Verbandsebene durch Lehrer- und Verbandstrainer, begleitet durch eine sportmedizinische, physiotherapeutische und sportpsychologische Betreuung, bilden hervorragende Rahmenbedingungen für eine bestmögliche Förderung junger Fußballtalente, die auch über einen Quereinstieg zu uns an die Schule gelangen können.Die Kooperation mit dem Verein 1. FFC Turbine Potsdam, der auf eine lange Vereinsgeschichte mit zahlreichen Erfolgen im Frauen- und Nachwuchsbereich zurückblickt, bietet eine hohe Durchlässigkeit zwischen den Juniorinnen- und Frauenmannschaften. Dadurch haben immer wieder junge Spielerinnen die Möglichkeit, frühzeitig im Trainings- und Spielbetrieb der 2. und/oder 1. Bundesliga Erfahrungen auf höchstem Niveau zu sammeln. Mit Bianca Schmidt, Vanessa Fischer, Viktoria Schwalm, Melissa Kössler, Gina Chmielinski, Marie Höbinger, Mieke Schiemann, Sophie Weidauer & Jamie Gerstenberg befinden sich aktuell neun Spielerinnen im Kader der 1.Bundesliga-Mannschaft des 1.FFC Turbine Potsdam, die in unserem Verbundsystem ausgebildet wurden. Wer eine gewisse Begabung und Freude am Fußball mitbringt und den absoluten Leistungswillen hat, sich jeden Tag aufs Neue verbessern zu wollen, um es einmal in die 1. Frauen-Bundesliga oder sogar in eine Nationalmannschaft zu schaffen, ist bei uns in Potsdam genau richtig.

Der Weg vom Heimatverein an die Eliteschule des Fußballs in Potsdam

Auch in diesem Jahr können sich wieder talentierte Spielerinnen aus ganz Deutschland für eine Sichtung zur Aufnahme an die Sportschule Potsdam bewerben!

  •  Für Spielerinnen aus Brandenburg ist der Weg an die Eliteschule des Fußballs in Potsdam ausschließlich über die Kaderzugehörigkeit zu der U12 oder U14 Landesauswahl möglich. In die U12 oder U14 Landesauswahl gelangen talentierte Spielerinnen Brandenburgs über das FLB-Talentförderprogramm. Weitere Infos diesbezüglich finden Sie HIER.
  • Spielerinnen anderer Bundesländer bewerben sich bitte mit Anforderungsprofil, Foto und Zeugnis bei dem*der Ansprechpartner*in ihrer Altersklasse. Eine Einladung zur Sichtung erfolgt erst nach vollständig eingegangener Bewerbung und Prüfung der Anforderungsvoraussetzungen.
  • Voraussetzung für die Aufnahme an die Sportschule Potsdam ist nicht nur eine gewisse Begabung und der Spaß am Fußball, sondern absoluter Wille, Leistungsbereitschaft und das Ziel, es bis in die Bundesliga und die Nationalmannschaften schaffen zu wollen.

 

Spielerinnen der 6.Klasse des aktuellen Schuljahres  
Bitte schicke deine Bewerbung mit Anforderungsprofil, Foto und aktuellem Zeugnis an:
Fußball-Landesverband Brandenburg
Landestrainerin Tina Kopplin
E-Mail: tina.kopplin@flb.de                     Tel.: 0331/ 9510048               Fax: 0331/ 9678074                             Mobil: 0162/4274063

1. Nach Eingang und Überprüfung der vollständigen Bewerbungsunterlagen erfolgt eine Einladung zur sportlichen Überprüfung (Einschulungssichtung).
2. Nach erfolgreicher Sichtung gibt es die Möglichkeit der Teilnahme am Tag der offenen Tür mit Informationsveranstaltung und eine Einladung zum Einschulungslehrgang über 2-3 Tage an der Sportschule Lindow.
3. Nach der sportlichen Eignung folgt eine sportmedizinische Untersuchung an der Uni Potsdam und ein Schulgespräch zur Überprüfung der schulischen Eignung.
4. Liegen alle drei Eignungen (sportlich, sportmedizinisch & schulisch) vor, kann eine Einschulung zur 7.Klasse erfolgen.

Spielerinnen der 7. bis 10.Klasse des aktuellen Schuljahres
Bitte schicke deine Bewerbung mit Anforderungsprofil, Foto und aktuellem Zeugnis an:
Lehrertrainer Sportschule Potsdam & Trainer U17 1.FFC Turbine Potsdam (B-Juniorinnen Bundesliga)
Michael Schubert
E-Mail: mschubert@sportschule-potsdam.de                        Mobil: 0163 / 2559260
1. Nach Eingang und Überprüfung der vollständigen Bewerbungsunterlagen erfolgt eine Einladung zur sportlichen Überprüfung (Quereinsteigersichtung).
2. Nach der sportlichen Eignung folgt eine sportmedizinische Untersuchung an der Uni Potsdam und ein Schulgespräch zur Überprüfung der schulischen Eignung.
3. Liegen alle drei Eignungen (sportlich, sportmedizinisch & schulisch) vor, kann eine Einschulung zum Halbjahr oder Schuljahresbeginn erfolgen.

Spielerinnen der 11. bis 13. Klasse des aktuellen Schuljahres
Bitte schicke deine Bewerbung mit Anforderungsprofil, Foto und aktuellem Zeugnis an:
Landestrainer SEK II & Trainer U20 1.FFC Turbine Potsdam (2.Bundesliga)
Thomas Kandler
Email: thomas.kandler@flb.de                                                  Mobil: 0173 / 1718172

1. Nach Eingang und Überprüfung der vollständigen Bewerbungsunterlagen erfolgt eine Einladung zur sportlichen Überprüfung (Quereinsteigersichtung).
2. Nach der sportlichen Eignung folgt eine sportmedizinische Untersuchung an der Uni Potsdam und ein Schulgespräch zur Überprüfung der schulischen Eignung.
3. Liegen alle drei Eignungen (sportlich, sportmedizinisch & schulisch) vor, kann eine Einschulung zum Halbjahr oder Schuljahresbeginn erfolgen.

 

   

      

 

Ehemalige: A. Mittag – B. Peter – A. Brendel – V. Odebrecht  – M. Kössler – C. Siems – P. Bremer – F. Rauch – W. Meister – ML. Eta (ehem. Bagehorn) – C.Pohlers
Lehrertrainer: J. Theuerkorn – M. Schubert – T. Reif
Top